Tipps gegen vorzeitigen Samenerguss

Servus Kameraden! Heute mal eine kleine Einführung in die Optionen, die uns wirklich zur Verfügung stehen, um dem frühzeitigen Samenerguss entgegenzuwirken. Wir haben ja bereits das eine oder andere Mittelchen beschrieben und dabei auch immer wieder darauf hingewiesen, dass das meiste Zeugs nicht wirklich viel bringt. Ein paar Minütchen hier, ein betäubter Rüssel dort … aber damit hat sich die Sache dann meist erledigt. Wer richtig abliefern will, muss sich mit folgenden Dingen beschäftigen. Wir reißen den Stoff heute mal kurz an und werden euch dann später zu allen Methoden und Optionen auch noch mal was nachliefern. Etwas tiefergehend wie sich von selbst versteht!

Wirkungsvolle Strategien, um länger zu Rödeln

Ein bisschen Sport hat noch niemandem geschadet … „den Spruch kennen mer alle“! In unserem Fall ist das aber tatsächlich der richtige Ansatz. Durch spezielle Gymnastik Übungen könnt ihr euer Gesäß und Becken stärken. Ein vorzeitiger Samenerguss wird immer von zwei Muskeln beeinflusst. Hierbei handelt es sich um den Schließmuskel und die Muskulatur, die den Harnfluss regelt. Mit Hilfe der sogenannten Kegelmethode können die Muskeln optimal trainiert werden. Diese Muskeln sollten zwischen 20 und 40 mal angespannt werden. Innerhalb weniger Tage können damit die ersten Erfolge erzielt werden.

Eine andere Möglichkeit, den Samenerguss herauszuzögern ist die Start-Stop Methode. Hierbei solltet Ihr euren Schwengel solange stimulieren, bis er stark erregt ist. Wenn dieser Moment erreicht ist, hört ihr mit der Stimulation sofort auf. Immer dann, wenn die Erregung fast wieder abgeklungen ist, stimuliert ihr euch weiter. Harte Nummer und erfordert massig Selbstdiziplin. Aber glaubt uns, das lohnt sich am Ende des ganzen Prozesses auch für alle Beteiligten … wenn ihr versteht was wir meinen :). Diese Übung könnt Ihr auch mit Eurer werten Dame durchführen. Hierbei ist es natürlich wichtig, dass Ihr miteinander kommuniziert, damit sie rechtzeitig mit der Stimulation aufhört und das Feuerwerk nicht zu früh losgeht. Das Starten und Stoppen sollte in einem Zeitraum von einer Viertelstunde wiederholt werden, später vielleicht auch länger. Erst dann ist der Höhepunkt erlaubt. Machne nennen das übrigens auch Edging, also immer schön kurz vor dem Punkt der Explosion bewegen! Unserer Meinung nach eine der besten Methoden und ihr wärt nicht die ersten Kollegen, denen eine entsprechende Konditionierung weitergeholfen hätte.

Verschiedene Techniken & Hilfsmittel

Eine ebenfalls sehr sinnvolle Methode, einen Samenerguss zu vermeiden ist der sogenannte Squeeze Griff. Fachlich ausgedrückt: „hierbei solltet Ihr vor dem Samenerguss mit dem Daumen leicht auf die Eichel drücken, bis das Gefühl einer Ejakulation verschwindet“. Kurz gesagt: Schön die Schlange würgen bevor sie zubeisst. Logisch, auch hier sollte eure Alte im Bestfall den Job übernehmen aber macht vorher klar, dass sie den Johannes nicht misshandelt sondern galant aber effektiv abwürgt. Es ist sinnvoll, wenn bei dieser Methode der Penis bereits nach 20 Sekunden wieder erneut erregt wird. Die Zeit dazwischen ist aber sicherlich nötig, sonst platzt die Bombe. Der Zeitraum von 20 Minuten ist realistisch, also auch hier immer schön am Rande der Katastrophe bewegen und vorher den Rüssel abwürgen lassen.

Wer eine vorzeitige Ejakulation mit Hilfe von Hilfsmitteln verhindern möchte, der sollte eine betäubende Creme oder ein Spray verwenden. Je nach Anbieter ist das Zeug einige Minuten vor dem Geschlechtsverkehr auf den Penis aufzutragen. Wir haben uns ja bereits die VIAMAN und die VigRX Sachen angeschaut und die Ergebnisse waren medium bis enttäuschend. Für uns eher als zusätzliche Möglichkeit ein paar extra Minuten rauszuholen geeignet (wenn überhaupt). Die Emla Creme ist vermutlich am effektivsten aber die Anwendung ist mies und die Sache mit dem Gummi für Sex in einer Beziehung eher nicht der Burner. Im Prinzip solltet ihr übrigens auch bei den „schwächeren“ Mitteln ein Gummi nutzen, da die aber recht mild sind kommt ihr gegebenenfalls ohne davon. Je nachdem, was das bei eurer Liebsten da unten so verursacht.

Übungen mit der Partnerin

Wer nicht den ganzen Tag mit onanieren verbringen will sollte die Techniken und Übungen wie auch bereits mehrfach erwähnt mit der Dame des Hauses durchziehen. Klar, kann man auch mal die eine oder andere Solo Runde einlegen aber nicht übertreiben Jungs! Macht erstens mehr Spaß zu zweit und zweitens funktioniert es unserer Meinung nach auch besser. Je nachdem wie gut ihr euch während den Übungen macht und wie fortgeschritten ihr seid kann die Holde dabei auch direkt etwas mitverwöhnt werden. Im Prinzip gestaltet ihr so euren eigenen etwas anderen Sexualakt.

No Pressure

Hauptproblem ist ja nunmal der Druck, den Mann sich selbt macht. Daher unser Credo: immer locker bleiben, die Sache mal etwas behutsam und geschmeidig angehen und nicht immer den dicken Macker machen. Einfach mal nen Gang runterschalten und die Übungen sauber und konzentriert durchziehen. Das Ziel ist es, die Performance langsam aber stetig auszubauen. Es gibt auch hier wieder keine Abkürzungen und keinen schnellen Erfolg. Wer über Jahre hinweg schnell gespritzt hat wird nicht von heute auf morgen der Marathonficker – simple as that!